ajax-loader

Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5 mg Filmtabletten


Abbildung ähnlich

Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5 mg Filmtabletten
PZN 09334719 (2 St)




nur 6,39 €

[Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Lieferzeit: 2-3 Werktage


1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
Hexal AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen

Telefon: 08024/908-0
Fax: 08024/908-1290
Artikelinformationen
Zusammensetzung
Jede Filmtabl. enth. 2,5 mg Naratriptan (als 2,78 mg Naratriptanhydrochlorid), mikrokrist. Cellulose, Lactose, Croscarmellose-Na, Mg-stearat (Ph.Eur.)[pflanzlich], Hypromellose (E 464), Lactose-Monohydrat, Titandioxid (E 171), Triacetin, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172), Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132).
Anwendung
Akute Behandl. d. Kopfschmerzphase v. Migräneanfällen mit od. ohne Aura.
Gegenanzeigen
Vorangegang. Herzinfarkt., ischäm. Herzkrankh., Prinzmetal-Angina/koron. Vasospasmen, periphere Durchblutungsstör., Pat. mit Sympt. od. Anz. einer ischäm. Herzkrankh., Schlaganfall od. vorübergeh. ischäm. Attacken (TIA) in d. Anamnese, mittelschwere bis schwere, milde unkontrollierte Hypertonie, schwere Nieren- od. Leberfunktionsstör., gleichz. Anw. v. Ergotamin, Ergotaminderivaten (einschl. Methysergid) u. and. Triptanen/5-Hydroxytriptamin-1-(5-HT1-)Rezeptoragonisten.
Anwendungsbeschränkung
Nur b. eindeutiger Diagn.; hemiplegische, Basilar- od. ophthalmoplegische Migräne; and. potentiell schwerwieg. neurolog. Erkrank.; Pat. mit Risikofakt. für ischäm. Herzerkrank., insbes. starke Raucher od. Pat. die sich einer Nikotinsubstitutionstherapie unterziehen, Frauen in d. Postmenopause u. Männer über 40 J. m. diesen Risikofakt.; Überempf. geg. Sulfonamide; gleichz. Gabe v. SSRI, SNRI od. Johanniskraut-Zubereitungen; heredit. Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption.
Schwangerschaft
Sorgfält. Nutzen-Risiko-Abwäg.
Stillzeit
Bis 24 Std. nach Einnahme nicht stillen.
Nebenwirkungen
Anaphylaxie, Gefühl von Kribbeln, Schwindel, Schläfrigk., Sehstör., Bradykardie, Tachykardie, Herzklopfen, Spasmen d. Koronararterien, Angina pectoris, Myokardinfarkt, periphere vaskuläre Ischämie, Übelkeit, Erbrechen, ischämische Kolitis, Hautausschlag, Urtikaria, Juckreiz, Gesichtsödeme, Hitzegefühl, Unwohlsein, Müdigkeit, Schmerzen, Schwere-, Druck- od. Engegefühl, Blutdruckanstieg währ. d. ersten 12 Std. n. Anw.
Wechselwirkungen
Orale Kontrazep., Rauchen, and. renal sezernierte Arzneim., Ergotamin, ergotaminhaltige Präp., Dihydroergotamin (DHE), and. Triptane/ and. 5-HT1-Rezeptoragonisten, SSRI u. SNRI.
Dosierung
Erw. 18-65 J. 1 Tbl., Gesamtdos. 2 Tbl. innerh. v. 24 Std. unzerkaut m. Wasser einn., nicht zur Prophylaxe. Enth. Lactose. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Freiumschläge

Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.