ajax-loader

Magnesium Verla Brausetabletten


Abbildung ähnlich

Magnesium Verla Brausetabletten
PZN 04909919 (50 St)




nur 8,99 €

[Inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Lieferzeit: 2-3 Werktage


1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co KG
Hauptstraße 98
82327 Tutzing

Telefon: 08158/257-0
Fax: 08158/257-256
Artikelinformationen
Zusammensetzung
-N Drg.: 1 magensaftresistente Tbl. enth.: Magnesiumbis(hydrogen-L-glutamat) 4 H2O 90 mg (ber. wasserfrei), Magnesiumcitrat 9 H2O 205 mg (ber. wasserfrei) Magnesiumgehalt: 1,65 mmol/3,3 mval/40 mg. Weit. Bestandteile: Glycerol 85%, Povidon (K 25), Sucrose, Macrogol 6000 u. 35000, Methylacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph. Eur.), Dimeticon (350 cSt), Triethylcitrat, Talkum, Calciumcarbonat, Kaliumdihydrogenphosphat, Glucosesirup, Vanillin, Montanglycolwachs, Titandioxid. Ohne Gluten, ohne Lactose.
-N Konz.: 1 Btl. (5 g) enth.: Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat 1442 mg (ber. wasserfrei). Magnesiumgehalt: 5 mmol/10 mval/121,5 mg. Weit. Bestandteile: Riboflavin, Sucrose, Citronensäure, hochdisp. Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, Mandarinen-Aroma (enth. Lactose). Ohne Gluten.
-Brausetbl.: 1 Brausetbl. enth.: 1623 mg Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat entspr. 121,5 mg elementarem Magnesium = 5 mmol. Weit. Bestandteile: Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Sorbitol (Ph. Eur.), Maltodextrin, Saccharin-Natrium, Natriumcarbonat, Natriumcitrat, Natriumcyclamat, Orangen-Aroma. Ohne Gluten, ohne Lactose.
-i.v./i.m.: 1 Amp. (10 ml) enth.: 77 mg Magnesium (3,15 mmol = 6,3 mval) als Magnesiumbis(hydrogen-L-glutamat) 4 H2O (1000 mg, ber. wasserfrei). Weit. Bestandteile: Wasser f. Inj.-Zwecke.
Anwendung
Behandl. von therapiebedürftigen Magnesiummangelzuständen, die keiner parenteralen Substitution bedürfen. Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Stör. der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Stör., Wadenkrämpfe) ist. -i.v./i.m.: Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Stör. der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Stör., Wadenkrämpfe) ist u. eine orale Therapie nicht mögl. ist.
Gegenanzeigen
Niereninsuffizienz, Anurie, Exsikkose, Infektsteindiathese (Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphatsteine). Vorsichtige Dos. b. renaler Funktionseinschränkung (ärztl. Kontrolle): -N Drg., -N Konz., -Brausetbl.: Ggf. prüfen, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanz. ergibt; -i.v./i.m.: Serum-Magnesiumspiegel überwachen. -i.v./i.m. zusätzl.: AV-Block, sonst. kardiale Überleitungsstör., ausgeprägte Bradykardie, Myasthenia gravis.
Schwangerschaft
Keine Hinw. auf Fehlbildungsrisiko. Anw. mögl. -i.v./i.m. zusätzl.: B. hochdos. parenteraler Gabe kurz vor der Geburt; Neugeborene währ. der ersten 24-48 Lebensstd. auf Anzeichen v. Toxizität (neurolog. Depression m. Atemdepression, Muskelschwäche, Verlust v. Reflexen) überwachen.
Stillzeit
Keine Hinw. auf Fehlbildungsrisiko. Anw. mögl.
Nebenwirkungen
-N Drg./- N Konz./-Brausetbl.: Gelegentl. weiche Stühle od. Durchfälle. -i.v./i.m.: Bradykardie, Überleitungsstör., periphere Gefäßerweiterungen (Häufigkeit nicht bekannt). B. intraven. Appl. Wärmegefühl u. Flush mögl. Eine zu schnelle Inj. kann zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Kribbeln, Schwitzen, vereinzelt starkem Schwindelgefühl, Mundtrockenheit, Agitiertheit, Erregung u. Tremor führen.
Wechselwirkungen
Tetracykline, Eisen- od. Natriumfluorid-Präp. -i.v./i.m.: Calciumsalze, parenteral, Muskelrelaxantien vom Curaretyp, Aminoglycosid-Antibiotika, Barbiturate, Narkotika od. Hypnotika. Inj. bei gleichz. Herzglycosid-Ther.: Vermind. d. Herzglycosid-Wirkung mögl.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
-N Drg.: Pat. mit hereditärer Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption od. Sucrase-Isomaltase-Mangel sollten das AM nicht einn. -N Konz.: 1 Beutel enth. ca. 3 g Sucrose (Zucker). Bei Pat. m. Diabetes mellitus berücksichtigen. Häufiger u. dauernder Gebrauch schädlich für Zähne (Karies). Pat. mit hereditärer Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption, Saccharase-Isomaltase-Mangel, Galactose-Intoleranz od. Lactase-Mangel sollten das AM nicht einn. -Brausetbl.: Enth. 154 mg Sorbitol (Ph.Eur.). Pat. mit hereditärer Fructose-Intoleranz sollten das AM nicht einn. -Brausetbl.: 1 Brausetbl. enth. 14 mmol (314 mg) Natrium; b. Natrium kontrollierter Diät berücksichtigen. -i.v./i.m.: vorsichtige Dosierung bei Patienten mit renaler Funktionseinschränkung. Überwachung des Serum-Magnesium-Spiegels.
Hinweis
-N Drg.: ca. 0,09 g, -N Konz.: ca. 3 g, -Brausetbl.: max. 0,1 g verwertbare Kohlenhydrate pro Darr.-Form.
Dosierung
-N Drg.: Erw. nehmen 3x tgl. 1-3 magensaftresistente Tbl. unzerkaut ein.
-N Konz.: Erw. u. Jugendl. ab 12 J. trinken 1-3x tgl. 1 Beutelinhalt, Kdr. v. 4-11 J. 2x tgl. 1 Beutelinhalt, Kdr. bis zum 4. Lebensjahr 1x tgl. 1 Beutelinhalt zu 5 g, verrührt in ½ Glas Wasser, Tee od. Fruchtsaft.
-Brausetbl.: Erw. u. Jugendl. nehmen 1-3x tgl. 1 Brausetbl., Kdr. ab 6 J. 1-2x tgl. 1 Brausetbl., gelöst in 1 Glas Wasser.
-i.v./i.m.: 1 Amp. in 1-2 tägigem Abstand tief i.m. od. sehr langsam i.v. inj., die ersten 3 ml in 3 Min.

Andere Packungsgrößen

Magnesium Verla Brausetabletten
PZN 04909902 (20 St)
4,69 €
[Inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Freiumschläge

Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.