ajax-loader

Schnupfen Endrine 0.1% Nasentropfen


Abbildung ähnlich

Schnupfen Endrine 0.1% Nasentropfen
PZN 03925069 (10 ml)




nur 4,29 €

(100ml = 42,90 €) [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Lieferzeit: 2-3 Werktage


1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
CHIESI GmbH
Gasstraße 6
22761 Hamburg

Telefon: 040/89724-0
Fax: 040/89724-212
Artikelinformationen
Zusammensetzung
-Tropfen 0,1 %: 1 ml enth.: Xylometazolin-HCl 1 mg. Sonst. Bestandteile: Benzalkoniumchlorid, ger. Wasser, Hypromellose, Natriumchlorid, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Dinatriumhydrogenphosphat, Natriumdihydrogenphosphat, Eucalyptusöl, Levomenthol.
-Spray 0,1 %: 1 ml enth.: Xylometazolin-HCl 1 mg. 1 Sprühstoß entspr. 0,09 mg. Sonst. Bestandteile: Benzalkoniumchlorid, ger. Wasser, Natriumchlorid, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Dinatriumhydrogenphosphat, Natriumdihydrogenphosphat. Eucalyptusöl, Levomenthol.
Anwendung
Zur Kurzzeitther. bei Kongest. d. Nasenschleimhäute.
schnupfen endrine Tropf./Spray 0,1 % sind f. Erw. u. Schulkdr. bestimmt.
Gegenanzeigen
Rhinitis sicca. Zust. nach transsphenoidaler Hypophysektomie od. and. OP, die die Dura mater freilegen. Kleinkdr. < 6 J.
Schwangerschaft
Nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung.
Stillzeit
Nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung.
Nebenwirkungen
Erkrank. d. Immunsystems: Gelegentl.: Überempfindlichkeitsreakt., Angioödem, Hautausschlag, Juckreiz. Erkrank. d. Nervensystems: Sehr selt.: Unruhe, Schlaflosigkeit, Müdigkeit (Schläfrigkeit, Sedierung), Kopfschmerzen, Halluzinationen (vorrangig bei Kdrn.). Herzerkrank.: Selt.: Herzklopfen, Tachykardie, Hypertonie. Sehr selt.: Arrhythmien. Erkrank. d. Atemwege: Häufig: Brennen od. Trockenheit der Nasenschleimhaut, Niesen. Gelegentl.: nach Abklingen der Wirk. verstärkte Schleimhautschwellung, Nasenbluten. Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- u. Knochenerkrank.: Sehr selt.: Konvulsionen (insbes. bei Kdrn.). Bei entspr. sensibilisierten Pat. können duch Levomenthol u. Eucalyptusöl Überempfindlichkeitsreakt. (einschl. Atemnot) ausgelöst werden.
Wechselwirkungen
MAO-Hemmer vom Tranylcypromin-Typ, trizykl. Antidepressiva, blutdrucksteigernde AM.
Hinweis
Nutzen-Risiko-Abwägung b. Engwinkelglaukom, gleichz. Behandl. m. MAO-Hemmern od. and. potentiell blutdrucksteig. Mitteln, schw. Herzkreislauferkrank., Phäochromozytom, Stoffwechselstör. (z. B. Hyperthyreose, Diabetes mell.). Prostatahyperplasie, Porphyrie. Asthma bronch. od. and. Atemwegserkrank. Inhal. v. Tr. 0,1 % u. Spray 0,1 % kann zu Bronchokonstr. führen.
Benzalkoniumchlorid kann bei läng. Anw. eine Schwell. der Nasenschleimhaut hervorrufen.
Dosierung
-Tropfen 0,1 %: 1 Tropfen bis zu 3 x tgl. in jedes Nasenloch.
-Spray 0,1 %: Bis zu 3 x tgl. 1 Sprühstoß in jedes Nasenloch.

Freiumschläge

Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.